Angebot

co-co-co arbeitet nicht für dich, sondern gemeinsam mit dir. Wir sind eine engagierte Partnerin, wir unterstützen, überraschen und inspirieren uns gegenseitig. Als Designerinnen bringen wir unser ganzes Wissen und unsere Fähigkeiten in den Prozess mit ein und arbeiten mit Herzblut um gemeinsam die besten Ergebnisse zu erreichen. Jedes Projekt ist individuell, daher gestalten wir für jeden Partner und dessen Bedürfnisse zielgerichtet einen Prozess. Unsere einzigartigen Kreativmethoden sind spezifisch ausgerichtet, visuell und fassbar zu gestalten, Wir fördern eine intensive Zusammenarbeit und bauen auf bestehendem Wissen aller Beteiligten auf.

Prototyping

Bauen, testen, verbessern, wiederholen – schnell und kurz! Wir bauen Prototypen und testen diese mit Nutzer*innen und Expert*innen.

Der iterative Prozess ermöglicht, schnelles und direktes Feedback zu Funktionalitäten und deren Nutzung zu erhalten. Annahmen werden direkt überprüft und das Verhalten und Verständnis von potentiellen Nutzer*innen untersucht. Die gewonnen Erfahrungen fliessen zurück in die Entwicklung. Dadurch können wir agile und kostengünstige Entwicklungsprozesse schaffen und den Markteintritt beschleunigen.

Creation Sprint

Der Creation Sprint ist ein intensives Format von 4 – 5 Tagen zur kollaborativen Entwicklung von innovativen Konzepten. Die interdisziplinären Teams durchlaufen einen Prozess in fünf ineinandergreifenden Phasen. Die Ergebnisse des Sprints bilden die Basis für den Implementierungsprozess oder können in einem weiteren Sprint ausgearbeitet werden.

Exploration

Durch eine visuelle und fassbare Herangehensweise helfen wir unseren Partner*innen die aktuellen Herausforderungen ihres Ökosystems zu verstehen und anzugehen. Gemeinsam erarbeiten wir für komplexe Themen die passenden Fragen.

Wir machen dies mit unserem „thinking through making“-Ansatz, bei dem Design und Reflexion Hand in Hand gehen. Die Problem wird kritisch hinterfragt und neue Sichtweisen provoziert. Die wichtigsten Akteur*innen werden von Beginn an in den Prozess mit eingebunden und ihre Bedürfnisse aufgezeigt.

co-create Training

Um die Philosophie und das Wissen zu Design Thinking zu verbreiten, haben wir ein Training entwickelt, das jeden*r in einem Unternehmen befähigen soll, diese Kultur zu leben – auch Personen ausserhalb der Design-Community.

Das Training vermittelt den Teilnehmer*innen Methoden aus dem Design und stattet sie mit den notwendigen Werkzeugen aus. Es baut darauf auf, mit den Händen zu denken und durch das Machen zu lernen – thinking through making. Dabei sollen reale Probleme und geschäftliche Herausforderungen im Zentrum stehen und durch die Kernprinzipien des Design Thinkings eine Innovationskultur geschaffen werden, in der kontinuierliches Lernen gelebt wird.

Design Research

Wir untersuchen Nutzer*innen und ihr Verhalten, fragen und hören genau hin, beobachten und identifizieren Motivationen und Bedürfnisse. Die gewonnenen Erkenntnisse dienen als Fundament, um mutige und einzigartige Ideen zu entwickeln.

Wir arbeiten mit der Vermischung von quantitativen (z.B. Conjoint-Analyse) und qualitativen (z.B. ethnographische Interviews) Methoden. Durch das aktive Einbinden von verschiedensten Interessensgruppen, wie die Nutzer*innen und Expert*innen werden fundierte Kenntnisse und potentielle Bedürfnisse erarbeitet. Das Ziel ist eine tiefgreifende Auseinandersetzung mit der Herausforderung eingebettet in deren Umwelt.

Szenario Sprint

Vision zur Marslandung! Innerhalb von 2 – 3 Tagen werden verschiedene Szenarien kreiert. Diese stellen einen Zustand fern von der aktuellen Realität dar und sind gleichzeitig machbar und erstrebenswert.

Eine Vision zu schaffen, ist der wichtigste Aspekt beim Erarbeiten eines Szenarios. Sie widmen sich der grundlegenden Frage: «Wie würde die Welt aussehen, wenn …?» Dieser disziplinübergreifende Prozess bildet die Basis für den gemeinsamen Dialog und zur Entwicklung von Ideen in unbekannten und neuen Feldern. Ein Zukunftsszenario ermöglicht das Problem aus völlig neuen Perspektiven zu betrachten und löst restriktives Denken auf. Dadurch entsteht Raum für nie dagewesene Lösungen und die Entscheidungsgrundlage zur Planung nächster Schritte.

Einen Auszug aus unseren Projekten

  • Be Local Hero
  • Büro Züri
  • ETH Sustainability
  • Interactive Dock
  • LearningCulture
  • OpenHub Day, Impact Hub
  • Stiftung Bad Zurzach
  • Tsüri
  • Smart City Lab Zürich
  • Vote Rookie
  • Zürcher Hochschule der Künste
  • Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaft
  • Zurich Meet Seoul in Zusammenarbeit mit dem Kanton Zürich und dem Science and Technology Office Seoul

Werde Teil der Empathie Stadt Zürich

Uns gibt es seit November 2020 in Zürich. Unsere Website ist noch im Aufbau, aber du kannst schon heute Teil unserer Bewegung werden.

Mehr über uns findest du bereits auf Facebook und Instagram